4_Digital Hidden Champions

Österreich ist ein Land der Hidden Champions – das sollten wir auch im digitalen Umfeld anstreben

 

Was ist ein Hidden Champion?

Hidden Champions sind üblicherweise mittelständische Unternehmen mit einer klaren Markführerschaft (z.B. Position 1,2,3 in Europa oder im Weltmarkt) und sind in der Regel Inhaber- (oder Familien-) geführt bzw. nicht börsennotiert.

Sie zeichnen sich oft durch Fokus auf Nischenmärkte aus (i.e. hoher Grad an Spezialisierung), investieren überdurchschnittlich in Forschung und Entwicklung und erhalten ein hohe Wertschöpfungstiefe. Dies führt zu einer Position der Stärke im Bezug auf Margen & Profitabilität aber auch zu nachhaltigen Wachstumschancen für Unternehmen, Mitarbeiter und Region.

 

Österreich (und vor allem die IV) ist Zuhause für viele Hidden Champions

  • Im jährlichen EU Innovation Score schneiden Österreichs Unternehmen besonders gut in den Kategorien ‚Innovators‘ (Innovativer Unternehmen & Individuen) und ‚Intellectual Property‘ (insb. Schutz von Patenten) ab
  • Wir haben Verbesserungspotential insbesondere in den Kategorien ‚Innovation Friendly Environment‘, ‚Finance & support‘ (Finanzierungsumfeld für unternehmerische Innovation) und ‚Employment‘ (Attraktivität für Innovationspersonal)
  • Die EU 27 sind im weltweiten Vergleich im Mittelfeld zu finden, Südkorea, Kanada, Australien und Japan sind Weltspitze und China holt rasch auf

 

(Hidden) Champions in der Digitalisierung

Digitalisierung wird oft in einem Atemzug mit Amazon, Google, Alibaba, etc. un deren digitalen Plattformen diskutiert

  • Digitalisierung bedeutet aber für uns IV/ 1031 viel mehr – es geht um die Digitalisierung von Unternehmen, die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen, von Fertigungstechnologien, die Optimierung von Wertschöpfungsketten/ Logistik
  • Hidden Champions haben sich die Gegebenheiten in einem kleinen Land wie Österreich zu Nutze gemacht um zu globalen Marktführern geworden (Fokus auf klar definierte Nische wie F. List GmbH; Globale Partnerschaften zur Absicherung der Position gegen Wettbewerber, Ansiedlung in der Nähe von Bildungsinstitutionen wie FACC AG)
  • Wir sind überzeugt davon, dass wir auch im digitalen Umfeld die perfekten Voraussetzungen für Hidden Champions schaffen können. Hidden Champions benötigen ein stabiles Umfeld, attraktive und innovative Mitarbeiter, fokussieren auf F&E/ Produktentwicklung und leben vom Export ihrer Produkte/ von der Verbindung zu breiteren europäischen Wertschöpfungsketten

 

Zielbild: Österreich als Home of Hidden Champions – auch in der Digitalisierung

Was fordern wir als 1031 und was können wir ganz konkret umsetzen in 3 Jahren?

  • Wir als Industrie konzentrieren unsere Ressourcen in die Weiterentwicklung unserer Produkte/ Prozesse – traditionell und digital
  • Wir als Industrie investieren in die verstärkte Ausbildung von Fachkräften und Attraktivität der (dezentralen) Standorte von Industrie-Unternehmen (e.g., Campus Hagenberg in OÖ, Kooperationen mit FH Joanneum Graz, Förderungen Montanuniversität Leoben)
  • Wichtiger Beitrag des Staates kann die Verbesserung der breiten technischen Ausbildung und der Infrastruktur sein (u.a. technische & schulische Infrastruktur; logistische/ öffentliche Anbindung)
  • Weitere/ einfachere Förderung von Innovation – Gründungsförderung, Vereinfachung der Anforderungen für Innovations-Vehikel (z.B. Unternehmens-teile die in der Testphase der ersten 24 Monate mit vereinfachter Regulierung/ Besteuerung gefördert werden), vereinfachte regulatorische Anforderungen in der Validierungs-Phase vor Markteintritt (‚Sandbox Approach‘), steuerliche Vorteile bei Gründung/ Innovation (Beispiel UK)
  • Positionierung Österreich als Testmarkt für Europa – einfache Regulierung, stabile Rechtslage und der ideale Testmarkt für Wachstum in der EU (sowohl auf der Konsumentenseite, bei Zulieferern in Zukunftstechnologien als auch bei Technologischen Produkten)
  • Steigerung Attraktivität des Standortes Österreich: Der Brexit und die darauffolgende Etablierung von Frankfurt, Amsterdam und Paris als Europäische Zentren für (a) EU Institutionen und (b) Financial Services Provider hat gezeigt dass neben der finanziellen Attraktivität der Standorte, vor allem die hohe Qualität der Ausbildung, die Lebensqualität wichtige Entscheidungsfaktoren sind

Wie messen wir Erfolg?

Als Industrie sind wir überzeugt davon, dass man die Umsetzung wichtiger Massnahmen messen können muss. Daher haben wir 3 KPIs (Key Performance Indicators) identifiziert:

  • Ziel: Top 5 in EU Innovation Score
  • 1000 neue Innovations-Vehikel gestartet (4000 IV Mitglieder; davon 250 Hidden Champions)
  • Österreich als Testmarkt für Innovationen (mind. 10 Unternehmen aus allen anderen EU Ländern aktiv in AT)

gruppe1031-Experte:
Severin Mayer-Heinisch, Raiffeisen Bank International AG